Marie mit guten Leistungen auf Platz 3

Marie mit guten Leistungen auf Platz 3

Im Eiderstadion in Büdesdorf fanden am 28. und 29. August 2021 sowohl die Talentsichtung der U14 als auch die gemeinsamen (SH + HH) Landersmeisterschaften der Männer/Frauen statt. Für die LG Rendsburg/Büdelsdorf gingen insgesamt 1 Athlet und 8 Athletinnen an den Start.

Talentsichtung

Bei der Talentsichtung zeigten sich Mats Hamann (M12) im Block Wurf und Marie Pivovarov (W13) im Block Sprint/Sprung. Mats war in seinem Block der einzige Teilnehmer, er zeigte ordentliche Leistungen, auf denen er aufbauen kann: Über die 75m (12,24s) und im Weitsprung (3,86m) konnte er sich im Vergleich zu den 2 Wochen zuvor stattgefundenen KM leicht verbessern. Der Start im Diskuswurf war für Mats eine Premiere, die Scheibe landete nach 13,11m. Über die Hürden lief unser LG-Athlet in 12,67s, im Kugelstoßen wollte das Sportgerät die 4 Meter leider nicht überqueren, am Ende standen 3,96m in der Liste.

Marie konnte eine der beiden Medaillen erringen, die unsere Athletinnen an diesem Wochenende gewannen. In allen 5 Disziplinen gelangen ihr neue persönliche Bestleistungen, am Ende erreichte sie in ihrem Block mit 2355 Punkten den dritten Platz. Die 75m lief sie in 11,43s, die Hürdendistanz legte sie in 11,30s zurück (Platz 7 in SH / 01.09.2021). Im Weitsprung sprang Marie 4,53m weit. Besonders erfolgreich war sie im Hochsprung und im Ballwurf: Letzterer flog bis auf 46,50m! Dieses Ergebnis bedeutete Platz 1 in der Einzelwertung und Platz 2 in der SH-Bestenliste (01.09.2021). Im Hochsprung konnte die Sportlerin, nach 1,38m bei den KM, nun die 1,46m überqueren (Platz 3 in SH / 01.09.2021).

alle Ergebnisse: Talentsichtung Blockwettkampf U14 Ergebnisliste Büdelsdorf 2021 (ladv.de)

Landesmeisterschaften

Bei den Landesmeisterschaften zeigten sich am ersten Tag Lara (100m), Yara (Speer, Weit) und Darja (Speer). Im 4. von vier Vorläufen lief Lara eine Zeit von 13,98s und erreichte somit ihr gesetztes Ziel, zumindest unter 14 Sekunden laufen zu wollen. Für das Finale reichte diese Zeit erwartungsgemäß nicht.

Im Speerwurf gewann Darja den LG-internen Wettstreit: Mit 31,93m belegte sie in der Endabrechnung Platz 4, Yara ereichte das Minimalziel von 30m knapp und warf 30,48m. Die Unzufriedenheit war groß. Auch im Weitsprung konnte sie ihr Können nicht in Weite umsetzen: 4,84m bedeuteten das Verpassen des Endkampfs und brachten ihr Platz 12 ein.

Am zweiten Tag startete Milena zunächst im Hochsprung. Mit 1,53m sprang sie 1 Zentimeter höher als bei den KM – mit dieser Höhe belegte sie Platz 4. Interessant wurde es schließlich beim Dreisprung, einer der letzten Disziplinen des Tages. Hier hatten sich in der Frauenklasse 8 Athletinnen melden lassen, ganze 5 Starterinnen traten für die LG Rendsburg/Büdeldorf an: Neben Milena und Darja wollte auch Jule ihr Leistungsvermögen testen, Tana (eigentlich noch U18) wollte ein weiteres Mal die 11 Meter in den Angriff nehmen, Merle (eigentlich noch U16) wollte sich als Vorbereitung auf die DM am 04.09.21 noch einmal starker Konkurrenz stellen.

Jule, das letzte Mal im Jahr 2018 im Dreisprung aktiv, hatte sich als Mindestziel die Marke von 10 Metern gesetzt. Diese Weite konnte sie leider nicht überspringen, mit 9,95m näherte sie sich aber ihrem Ziel. Darja belegte mit 10,48m den 6. Rang, einzig im Jahr 2012 war sie mit 10,50m bei den damaligen Hallen-LM U18 bisher weiter gesprungen.

Merle (Platz 5) fand bei ihrem fünften Dreisprung-Start in diesem Jahr – davon drei an den letzten drei Wochenenden – gut in den Wettbewerb und konnte im sechsten und finalen Versuch ihre persönliche Bestleistung auf 10,72m steigern. Sie bestätigte somit ihr bei den LM U16 gezeigtes Niveau und kann mit gutem Gefühl zu den DM nach Hannover fahren.

Tana sprang gleich im ersten Durchgang ihre finale Weite von 10,90m – ähnlich weit wie vor 2 Wochen – mit der sie lange Zeit hinter der Konkurrenz aus Bad Bramstedt und Hamburg auf dem dritten Platz lag. Für die 11 Meter sollte es an diesem Tag nicht mehr reichen. Anders verhielt es sich bei Milena: Sie ist ihre bisher besten Weiten im Jahr 2013 gesprungen, im Januar 2020 lag sie bei den Hallen-LM bei ca. 10,70m. In Büdelsdorf startete unsere LG-Athletin mit 2 Sprüngen, die auf diesem Niveau lagen und ihr somit vorerst Platz 4 einbrachten. Nach ungültigen Versuchen im dritten und fünften Durchgang sprang sie schließlich im letzten Versuch die drittbeste Weite ihrer Karriere: 11,03m (Platz 4 in SH / 01.09.21) – hiermit verdrängte sie Tana von den Podestplätzen und holte sich die Bronze-Medaille.

alle Ergebnisse: LM Männer, Frauen Ergebnisliste Büdelsdorf 2021 (ladv.de)